Elektrofahrzeuge

Elektrofahrzeuge sind heute schon alternative Automobile, die vor allem in den Großstädten verwendet werden. Die Fahrzeuge haben Akkumulatoren als Energiespeicher. Die Energiespeicherung stellt die größte Herausforderung für die Hersteller dar. Die Stromversorgung kann generell über Stromtankstellen oder über Solarzellen erfolgen. Bisher erreichen die Elektroautos nur Reichweiten von über hundert Kilometern und sind somit vor allem für städtische Gebiete interessant. Man will in Zukunft vor allem die Reichweiten erhöhen, um eine größere Käuferschicht anzusprechen. In Ländern wie Deutschland, die sehr von den städtischen Infrastrukturen geprägt sind, hat das Elektroauto nach Expertenmeinungen eine große Chance zu einer echten Alternative zu werden. Vor allem in den Großstädten und Ballungsräumen werden die Elektroautos eine sichere Zukunft haben. In Metropolen wie London hat man durch Subventionen den Elektrofahrzeugmarkt unterstützt und hatte im Jahr 2006 angefangen kostenlose Stromtankstellen zur Verfügung zu stellen. Daimler und RWE haben zum Beispiel einen Großversuch für Elektroautos in Berlin gestartet. Die Entwicklung und Nutzung von Elektroautos soll damit forciert werden. Smart's mit Elektroantrieb werden hier zuerst getestet und sollen im Herbst 2009 ausgeliefert werden. Da viele Städte und Orte an ihrem umweltfreundlichen Image arbeiten werden sicherlich Elektroautos in der Zukunft mehr in den Fokus der Stadtverantwortlichen kommen. Weltweit gibt es Orte, die als Autofrei gelten und nur auf Elektroautos setzen. Vor allem auch Tourismusorte in der Schweiz setzen auf autofreie Orte mit Elektroautos.

Bei der Entwicklung neuer Fahrzeuge, sogenannter Leichtelektromobile, sollen vor allem höhere Reichweiten erzielt werden. Konventionelle Fahrzeuge werden ebenso auf Elektroantriebe umgebaut. Eine Herausforderung für die Hersteller wird auch sein, die neuen Elektrofahrzeuge in Bezug auf den Fahrkomfort und die Zuladung zu verbessern. Zu den Vorteilen der Elektroautos gehören zum Beispiel der hohe Wirkungsgrad, die Emissionsfreiheit, die Wartungsarmut und die geringen Unterhaltskosten. Die Fahrzeuge können auch eine Energierückgewinnung durch das Bremsen erzeugen. Zu den Nachteilen der Elektroautos gehört heute noch das relativ hohe Gewicht der Akkus, die Temperaturabhängigkeit der Akkus, die lange Aufladezeit oder die geringere Höchstgeschwindigkeit. Die Hersteller arbeiten an neuen Modellen, die auch für die Autobahn tauglich sind. Es sind in den letzten Jahren immer mehr Prototypen auf den Markt gekommen, die viele der Defizite bereits kompensieren. Die Nachfrage nach den Elektrofahrzeugen wird die Industrie sicherlich beflügeln, schnell alltagtaugliche Fahrzeuge auf den Markt zu bringen. Auf Grund der geringen Betriebskosten herrscht schon heute eine rege Nachfrage, vor allem von Menschen, die städtische Infrastrukturen nutzen. Im Internet findet man Verzeichnisse für Stromtankstellen für Elektrofahrzeuge und auch wichtige Informationen zu den Schutzvorrichtungen bei der Nutzung häuslicher Elektroanschlüsse.