Schweiz

Gemeinnützige Hilfsorganisationen spielen in vielen Bereichen der Gesellschaft eine überauswichtige Rolle und sind vor allem auch auf die Spenden der Bürger angewiesen. In der Schweiz gibt es die Stiftung ZEWO, eine schweizerische Zertifizierungsstelle, die ein Gütesiegel an vertrauenswürdige Organisationen vergibt. Das ZEWO-Gütesiegel wird an die gemeinnützigen Organisationen vergeben, die mit den anvertrauten Geldern auch sinnvoll und gewissenhaft wirtschaften. Unter anderem werden Faktoren wie die Zweckgebundenheit, die Spendentransparenz und funktionierenden Kontrollfunktionen der Organisationen bewertet. Organisationen, die das schweizerische Gütesiegel tragen, müssen regelmäßig die Kriterien der Stiftung ZEWO nachweisen. Rund 500 Organisationen tragen das ZEWO-Gütesiegel. Darunter sind Organisationen die im Inland tätig sind, oder auch Hilfsorganisationen, die im Ausland Hilfe leisten. Über die Homepage der Stiftung ZEWO kann man die Liste der Organisationen herunterladen. Es gibt auch eine verfügbare Liste nach Bereichen, die vom Thema AIDS bis zum internationalen Umweltschutz reicht.

Die Stiftung kommuniziert auch viele Informationen rund um das Thema Spenden, zum Beispiel gibt es eine Orientierungshilfe für Sammlungen bei Katastrohen oder Informationen zu ausländischen Patenschaften. Informationen stellt die Stiftung ZEWO auch bereit zu den Gefahren von Trittbrettfahrern, die die Solidarität der Bürger in Katastrophenfällen missbrauchen. Der Artikel geht auch auf Themen wie Spendenaufrufe per E-Mail oder kostenpflichtige 0900er-Nummern ein. Ein anderes Thema beschäftigt sich mit den Spenden und den steuerlichen Begünstigungen durch Steuerabzüge bei Bundes-, Kantons- und Gemeindesteuern.