Organisationen

Senioren sind eine wichtige gesellschaftspolitische Zielgruppe, die in den westlichen Industrienationen immer bestimmender wird. Die Organisationen setzen sich vor allem für ein selbstbestimmtes Leben im Alter ein und fördern die soziale Mitwirkung der Senioren. Die oberste Bundesbehörde ist das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin. Hier geht es um die Grundthematiken wie Hilfe und Pflege im Alter, soziale Partizipation oder auch dem Wirtschaftsfaktor Alter. Da immer mehr Menschen immer älter werden, stellen die Senioren einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar. Gerade das Marketing nähert sich immer mehr der Zielgruppe an. Dienstleistungen und Produkte für ältere Menschen werden heute immer wichtiger. Man kann das überaltern der Gesellschaft auch als wirtschaftliche Chance sehen, wodurch neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Es gibt hierzu Initiativen der zuständigen Bundesbehörde. Ein zentrales Thema ist natürlich die Hilfe und Pflege älterer Menschen, um ein menschenwürdiges Leben zu führen. Vor allem auch die Weiterentwicklung im Pflegemarkt ist wichtig, um den älteren Menschen qualitätsvolle Angebote zu machen. Es gibt in Deutschland eine Charta der Rechte hilfs- und pflegebedürftiger Menschen. Es stellt quasi ein Rechtekatalog für ältere Menschen dar. Ein Kernthema ist die würdevolle Ausgestaltung von Pflegeangeboten. Mit der Charta sollen neue Impulse im Pflegemarkt praxisnah umgesetzt werden. Informationen zu der Charta und den Rechten bekommt man auf den Seiten des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Zentrale Interessenvertretung der älteren Menschen ist die Bundesarbeitsgemeinschaft für Senioren-Organisationen (BAGSO) in Bonn. Die Arbeitsgemeinschaft feiert im Jahr 2009 ihr 20-jähriges Jubiläum. Rund zwölf Millionen Senioren werden unter dem Dach interessenpolitisch vertreten. Fast hundert Verbände, Organisationen und Initiativen arbeiten unter dem Dach der BAGSO. Auf den Seiten der Dachorganisation findet man eine Liste der Organisationen und Initiativen in ganz Deutschland.

Es gibt Kernziele der Dachorganisation der Senioren-Organisationen, wie zum Beispiel die Stellung von älteren Menschen in der Gesellschaft zu fördern, oder ein selbstbestimmtes Leben im Alter zu ermöglichen. Darüber hinaus setzt sich die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren für ein solidarisches Miteinander der Generationen ein und will die Eigen- und Fremdverantwortung der älteren Menschen stärken. Die Interessen aller älteren Verbraucher sollen letztendlich gestärkt werden. Es gibt Fachkommissionen, die sich unter dem Dach der Interessenorganisation verbandsübergreifend mit wichtigen Seniorenthemen auseinandersetzen. Es gibt auch eine Kontaktstelle in Brüssel, die europäische Alterspolitik beeinflusst. Die BAGSO richtet alle drei Jahre den Deutschen Seniorentag aus. Seit dem Jahr 2007 gibt es das Projekt: Ältere Bürger - Wegweiser durch die digitale Welt. Durch Informationsbroschüren sollen ältere Menschen die Vorzüge des Internets kennenlernen. Der Wegweiser kann kostenfrei über die Bundesarbeitsgemeinschaft für Senioren-Organisationen bestellt werden. 50.000 Broschüren waren im August 2008 schon vergriffen. Die Informationen bauen auf den Erfahrungen älterer User auf. Viele Aktivitäten der Bundesarbeitsgemeinschaft zielen auf die aktive Mitwirkung ältere Menschen ab, zum Beispiel beim Klimaschutz oder der Verantwortung ältere Menschen auf der kommunalen Ebene.