Kliniken

Die Psychologie spielt heute in der Medizin eine besondere Rolle. Die Behandlungen sind heute auf moderne Forschungen zurückzuführen, die den Beigeschmack von Esoterik schon lange nicht mehr haben. Bei der Behandlung von Menschen, die psychische Leiden haben, spielt nicht nur die objektive Krankheitsbekämpfung eine Rolle, sondern vielmehr auch die Verhältnisse zwischen Ärzten, Psychologen und Patienten. Es gibt in der Psychologie verschieden Therapieformen, die in bestimmten Krankheitsbereichen den Betroffenen helfen können; vor allem auch das Alltagsverhalten positiv und lebenswerter zu verändern. Was die Psychologie für den Laien oft sehr unverständlich macht ist der Umstand, dass bei vielen Krankheitsbildern unterschiedliche Aspekte eine Rolle spielen, die sehr komplex und individuell aufzuarbeiten sind. Es können zum Beispiel erbliche Faktoren und organische Erkrankungen eine Rolle spielen oder auch Traumata, die sich über Jahre und Jahrzehnte manifestiert haben. Gerade heute ist es problematisch, dass man zwar in einer aufgeklärten Wissensgesellschaft lebt, aber immer noch viele psychische Krankheitsbilder tabuisiert werden. Zum allgemeinen Leistungskontext der Moderne gehört auch, dass viele Menschen körperlich und geistig in einem permanenten Erfolgskreislauf marschieren. Da alle diese Faktoren eine Rolle spielen können ist es oft notwendig, die auftretenden Krankheiten langfristig aufzuarbeiten. Im Gegensatz zu vielen organischen Krankheitsbildern, die heute klar diagnostiziert und therapiert werden können und die auch oft eine eindeutige Erfolgsstatistik ausweisen, sind die psychischen Krankheiten von der aktiven Mithilfe des Patienten, seiner Persönlichkeit und dem Umfeld mitbestimmt. Viele der Therapien setzen sich deshalb mit Verhaltenstherapien auseinander, die eine positive Wirkung auf die Patienten in objektiven Fällen, oder subjektiv wahrgenommenen Krisensituationen, haben.

Wie in einigen anderen medizinischen Bereichen auch, gibt es immer mehr Patienten, die sich in Kliniken ambulant und stationär behandeln lassen wollen. Die Nachfrage ist heute in diesem Bereich höher als das Angebot an Kliniken. Dies zeigt auch, dass das Grundthema Moderne und Psyche noch nicht in Gänze in der europäischen Gesundheitspolitik angekommen ist. Man kann heute einfach unterscheiden in Kliniken, die private Angebote machen und Kliniken, die von den Krankenkassen übernommen werden. Viele der Kliniken haben sich in den letzten Jahren immer mehr auf bestimmte Zielgruppen und Therapieangebote spezialisiert. Dies ist auch sinnvoll, da die psychischen Erkrankungen heute sehr unterschiedliche Bevölkerungsgruppen und soziale Schichten betreffen. Viele der Kliniken, selbst teurere Privatkliniken, können heute die Nachfrage nach Therapieplätzen nicht mehr befriedigen, so dass es manchmal zu Wartezeiten kommt. Viele der Klinikangebote sind auf das Grundthema Sucht spezialisiert. Die Angebote für Drogensüchtige oder für Menschen, die Alkoholkrankheiten und Essstörungen haben, sind sehr vielschichtig.

Auch Krankheitsbilder wie Depressionen, Angstzustände oder Burn-Out’s spielen eine zentrale Rolle bei den Versorgungen in den Fachkliniken. Viele Kliniken bieten auch ambulante Behandlungen an. Auch psychiatrische Tageskliniken, bei denen die Patienten zu Hause schlafen, werden vereinzelt angeboten. Man kann sich heute sehr qualifiziert über Fachkliniken im Internet informieren oder bei den Krankenkassen anfragen. Viele der Kliniken haben verständliche Informationen für die Patienten und Angehörigen auf ihren Homepages, die man in Ruhe studieren kann. Oft ist es auch besser bei mehreren Kliniken anzufragen, wenn man zeitnahe stationäre Aufnahmen sucht. Viele Kliniken sind auch spezialisiert auf bestimmte Berufsgruppen. So kann man zum Beispiel über die Gesundheitsdienste der Gewerkschaften nach Fachkliniken fragen. Das Therapieangebot sollte auch zum Patienten und seinen Therapievorstellungen passen. Da viele Therapien sich über Wochen oder Monate hinziehen, sollte man alle Aspekte überdenken und sich auch gezielt die Zeit für die Behandlungen lassen. Bei der Therapie von Kindern oder Jugendlichen haben vor allem die Eltern eine große Verantwortung. Entscheidungen sollten hier mit allen Handlungspersonen in Ruhe getroffen werden.

Wichtige Hinweise

Informationen aus diesem Portal sollten Sie niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden! Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker! Nehmen Sie niemals Medikamente oder auch Heilkräuter ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!

Die Artikel dieses Portals werden zum großen Teil von registrierten Benutzern bereitgestellt und viele Benutzer arbeiten ständig an der Verbesserung, dennoch können Beiträge falsch sein und möglicherweise sogar gesundheitsgefährdende Empfehlungen enthalten.