Arbeitsrecht

Zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer regelt das Arbeitsrecht verbindlich die Rechte und Pflichten der Vertragpartner. Es gibt in jeder Branche unterschiedliche Gesetze, Verordnungen und Tarifverträge. Im Gegensatz zu anderen Bereichen des öffentlichen Lebens und den europäischen Regelungen, ist der Einfluss der EU auf die Tarifverträge eher gering. Es gibt im deutschen Arbeitsrecht eine Anzahl von Unterkategorien in verschiedenen Rechtsbereichen. Wichtige Regelungen finden sich in den Rechtsbereichen zu den Rechten und Pflichten der Vertragsparteien, zum Tarifsvertragsrecht, Betriebsverfassungsgesetz oder dem Arbeitskampfrecht sowie insbesondere dem Streikrecht.

Das Arbeitsrecht hat eine lange Tradition und wurde in der Weimarer Republik maßgebend umgesetzt. Nach der Nationalsozialistischen Zeit wurden die Arbeitsrechte wieder belebt und seitdem ständig verbessert. Wie in vielen anderen Bereichen in Europa auch findet - so Kritiker - eine rechtliche Überregulierung statt. In der Schweiz regelt das Bundesgesetz über die Arbeit In Industrie, Gewerbe und Handel das Arbeitsrecht. Auch hier sind zentrale Punkte die Pflichten von Arbeitgeber und Arbeitnehmer, die Arbeits- und Ruhezeiten sowie zahlreiche weitere wichtige Vorschriften zum Arbeitsrecht.

Abfindung

Abfindungen können auf Grund unterschiedlicher Rechtsansprüche geltend gemacht werden. Sowohl im Privatrecht als auch im Arbeitsrecht gibt es unterschiedliche Anspruchsszenarien.

Allgemeine Informationen

Qualifizierte Informationen sind der Schlüssel zum Arbeitsrechtwissen. Vor allem die Kommentierung der Urteile sind wichtig, um den Sachverhalt richtig einschätzen zu können.

Arbeitnehmerrechte

Sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer haben Rechte und Pflichten. Gerade in Europa spielen die Arbeitnehmerrechte eine wichtige Rolle in der Unternehmenskultur.

Arbeits- und Zwischenzeugnisse

Arbeitszeugnisse sind heute besonders wichtig und fallen unter die Rechte des Arbeitnehmers. Die Zeugnisse unterliegen bestimmten Formen, vor allem in der Formulierung.

Arbeitsgerichte

Spezifische Arbeitsrechtskonflikte werden in Deutschland über sachbezogene Rechtsinstanzen behandelt. Oberste Instanz ist das Bundesarbeitsgericht in Erfurt.

Arbeitsschutz

Im deutschsprachigen Raum gibt es unterschiedliche Bezeichnungen für Gesetze und Verordnungen beim Arbeitsschutz, zum Beispiel heisst es in der Schweiz Arbeitssicherheit. Unter dem deutschen Arbeitsschutz fallen vor allem die personenbezogenen Schutzgesetze.

Arbeitsvertrag

Arbeitsverträge stellen die Grundlage dar, für die Pflichten des Arbeitgebers und -nehmers. Kennzeichnend für ein Arbeitnehmerverhältnis ist die Weisungsbefugnis des Arbeitgebers.

Betriebsrat

Die betriebliche Mitbestimmung wird vor allem über die Betriebsräte oder Personalräte wahrgenommen. Seit Anfang der 70er Jahre regelt das deutsche Betriebsverfassungsgesetz die Rechte des Betriebsrates.

Ferienjobs

Ferienjobs sind befristete Arbeitsverhältnisse, die vor allem von Schülern wahrgenommen werden. Der Arbeitgeber hat vor allem auf die Jungendschutzgesetze zu achten.

Kündigung

Im deutschen Arbeitsrecht gibt es unterschiedliche Gründe, warum ein Vertrag gekündigt wird. Vor allem bei außerordentlichen Kündigungen kommt es immer wieder zu Anfechtungen durch die Vertragsparteien.

Lohn und Gehalt

Löhne und Gehälter sind wichtige Elemente eines Arbeitsvertrages. Es gibt hier zahlreiche gesetzliche Regelungen, die sich auf diesen elementaren Vertragspunkt beziehen.

Lohnpfändung

In Deutschland werden jedes Jahr Millionen Euro Lohn gefändet. Die Lohnpfändung ist ein bewährtes und erfolgreiches Mittel der Schuldeneintreibung, schließlich ist das eigene Gehalt das einzige Vermögen zahlreicher Arbeitnehmer.

Rechtsanwälte

Rechtsanwälte sind heute in vielen Fachbereichen tätig, unter anderem im Bereich des nationalen und internationalen Arbeitsrechts. Mit den fachspezifischen Qualifikationen tragen sie die Bezeichnung Fachanwalt für Arbeitsrecht.

Teilzeitarbeit

Teilzeitarbeit liegt im deutschsprachigen Raum seit Jahren im Trend. Vor allem Frauen und Männer arbeiten aus familiären Gründen in der Teilzeit.

Weihnachtsgeld

Weihnachtsgelder können je nach vertraglicher Einigung freiwillig bezahlt werden oder ergeben sich aus unterschiedlichen Ansprüchen. Einheitliche Regelungen zum Weihnachtsgeld gibt es in Deutschland nicht.