Methadonsubstitution

Heroin ist eine illegale Droge, die in Deutschland seit Anfang der 70er Jahre verboten ist. Methadon ist eine Opioid und wird in der Heroinersatzbehandlung (Heroinsubstitution) eingesetzt. Opioide werden in der Medizin vor allem zur Schmerzbehandlung eingesetzt. In Deutschland werden solche Medikamente unter dem Betäubungsmittelgesetz geführt. Heroin ist als eine Droge bekannt, die vor allem sehr stark euphorisierend wirkt. In unterschiedlicher Form kann die Droge über Stunden verschiedene Wahrnehmungs- oder Empfindungsveränderungen beeinflussen und kann sich sehr individuell auf die Stimmungslagen auswirkt. Die Wirkung setzt durch das Spritzen in die Blutbahn sehr schnell ein und hat ein immenses Suchpotential, das sich nicht nur stark körperlich auswirkt, sondern vor allem psychisch abhängig macht. Im schlimmsten Fall kann eine Überdosierung von Heroin - das man nicht nur intravenös spritzen kann, sondern zum Beispiel auch ähnlich wie Kokain schniefen oder Rauchen kann - zu tödlichen Atemstillständen und Kreislaufversagen führen. Heroin, in welcher Form auch immer konsumiert, ist als Droge überaus schwierig zu therapieren. Die Rückfallquoten haben in der Vergangenheit immer wieder zu öffentlichen Diskussionen über die effektiven und nachhaltigen Therapien gegen die Drogenerkrankung geführt. Auf Grund dessen, dass sich die körperliche und psychische Abhängigkeit sehr schnell einstellt und die Entzugserscheinungen sehr stark sind, ist das Problem der Beschaffungskriminalität ein latentes Problem. Mit dem Konsum der Droge geht in den meisten Fällen ein rasanter sozialer Abstieg einher, da die Beschaffung und der Konsum von Heroin im Lebensmittelpunkt stehen. Auf Grund dessen, dass Heroin schwerste bis tödliche Wirkungen haben kann, muss die Behandlung von Heroinsüchtigen absolute Priorität haben. Viele der Abhängigen konsumieren andere illegale und legale Drogen, was die gesundheitliche und soziale Situation noch dramatisch verschlechtert. In der Summe geht es in der Diskussion um die Drogentherapie einerseits um die effektive Hilfe für Drogenabhängige und anderseits auch um den Schutz der Öffentlichkeit, die direkt oder indirekt von der Beschaffungskriminalität betroffen ist. Viele Experten haben heute unterschiedliche Meinungen zu den Therapieansätzen und der Erfolgsaussichten

Ein Ansatzpunkt bei der Behandlung von Heroinsüchtigen ist die kontrollierte Abgabe von Methadon. Man bezeichnet die Heroinersatzbehandlung mit dem vollsynthetischen Mittel Methadon als eine Form der Heroinsubstitution. Es gibt verschiedene Konzepte und Methoden, die letztendlich dazu führen sollen, dass die Betroffenen langfristig von Heroin abkommen sollen. Kritiker sehen in der Vergabe von Methadon durch stattlich-kontrollierte Vergabestellen in einigen Ländern das Problem, dass sich die Suchtproblematik nicht wirklich löst. Auch bemängeln Fachleute, dass vor allem die psychosoziale Betreuung mangelhaft ist. Da viele der Betroffene alle gewöhnlichen sozialen Strukturen wie Familie oder Freunde verloren haben und beruflich Tabuisiert sind, ist vor allem die soziale Betreuung ein latentes Problem. Befürworter der Ersatzbehandlung sehen vor allem die positiven Aspekte bei der Beschaffungskriminalität. Für die Vergabe von Methadon spricht auch, dass viele der Betroffenen schon mehrere Entwöhnungstherapien mitgemacht haben und trotzdem rückfällig wurden und zumeist einen erneuten sozialen Abstieg mitgemacht haben. Letztendlich wird die Diskussion um die richtigen Suchtkonzepte noch lange anhalten, da sich hier auch prinzipielle Problematiken im öffentlichen Verständnis von Mensch und Suchttherapie dramatisch ausdrücken.

Wichtige Hinweise

Informationen aus diesem Portal sollten Sie niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden! Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker! Nehmen Sie niemals Medikamente oder auch Heilkräuter ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein!

Die Artikel dieses Portals werden zum großen Teil von registrierten Benutzern bereitgestellt und viele Benutzer arbeiten ständig an der Verbesserung, dennoch können Beiträge falsch sein und möglicherweise sogar gesundheitsgefährdende Empfehlungen enthalten.