Tipps und Informationen

Wer heute einen stressfreien Umzug plant hat viele Möglichkeiten sich qualifiziert zu informieren und Tipps einzuholen. Man findet zum Beispiel im Internet zahlreiche Portale für Umzugsinformationen, die auch flankierende Umzugsthemen aufgreifen. Zu diesen gehört zum Beispiel das Einsparen von Energie oder Tipps zur Telefonkommunikation. Umzüge sollten mit Hilfe von Beratern geplant werden, vor allem, wenn es sich um sehr komplexe Logistikfragen handelt. Solche Umzüge sind zum Beispiel Auslandsumzüge, bei denen viele formale Aspekte eine Rolle spielen. Viele Speditionsanbieter bieten auch isolierte Dienstleistungen an, zu diesen gehören zum Beispiel, der Auf- und Abbaudienst durch Möbelpacker oder auch spezielle Seetransportberatungen. Besonders beim Auf- und Abbau von Möbeln sollte man sich nach Experten umschauen, damit die Räume und Möbel nicht nachhaltig beschädigt werden. Man sollte auch darauf achten, dass private Umzugshelfer nicht überlastet oder verletzt werden. Oft möchten die Helfer schnell fertig werden, was dazu führt, dass diese unkonzentriert agieren. Schäden an Personen und Möbeln sind in der Regel nicht durch die Umzugshandlungen speziell versichert, so dass es durch sinnvoll sein kann, professionelle Speditionen bei aufwendigen Umzügen zu beauftragen. Wer Umzüge privat organisieren will, sollte sich eine Checkliste machen und nach den Umzugshandlungen qualifizierte Helfer suchen.

Ausserhalb der Informationen, die man bei Speditionen und in Internet-Portalen bekommt, kann man auch in den Homepages der Autovermietungen recherchieren. Die Autovermietungen bieten nicht nur spezielle Informationen zu Mietwagenangeboten und den Konditionen an, sondern haben auch interaktive Umzugsrechner oder andere Planungs-Tools auf ihren Seiten. So kann man zum Beispiel genau berechnen, welche Ladekapazitäten der Transporter oder Lkws für den Umzug erforderlich sind. Diese Informationen sind auch wichtig, um eventuell den Umzugszeitbedarf und andere Organisationsfragen zu klären. Bei größeren Umzügen über große Entfernungen kann man zum Beispiel auch Speditionen suchen, die Leerfahrten haben. Hier kann man kurzfristig günstige Speditionsangebote finden. Informationen und Tipps über Umzüge beziehen sich auch auf handwerkliche Themen. So zum Beispiel zu kleineren Schäden, die beim Umzug im Gang oder der Wohnung passieren. Auch werden Tipps kommuniziert, die in den Bereich der Haushaltsenergie fallen. Oft kann man bei Umzügen neue energiesparende Raumplanungen verwirklichen. Informationen bekommt man auch zu den Umzugsutensilien wie Umzugskartons oder geeignetes Verpackungsmaterial. Weitere Informationen und Tipps gibt es zum Thema Organisation und Checklisten.