Artistik

Die Artistik hat sich seit dem 19. Jahrhundert ständig weiterentwickelt und findet heute vor allem im Zirkus, dem Varieté und dem Turnsport statt. Vor allem auch die Varieté-Branche hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Traditionell treten die Artisten und Akrobaten im Zirkus auf. Heute reisen rund 250 Zirkus-Unternehmen durch Deutschland. Eine moderne Form des Zirkus bietet zum Beispiel der Cirque du Soleil, mit rund tausend internationalen Artisten. Vor allem in den USA gibt es viele stationäre Shows. Das Zirkusunternehmen aus Montreal ist seit vielen Jahren auf Welttournee. Zu den großen deutsche Zirkusunternehmen gehört zum Beispiel der Circus Roncalli, der auch eine der größten Zirkus-Sammlungen besitzt. Das Mega der internationalen Artisten und Zirkuskünstler ist das Internationale Zirkusfestival von Monte Carlo. Das Festival, unter der Schirmherrschaft der monegassischen Fürstenfamilie, gilt als die inoffizielle Weltmeisterschaft der Artisten. Zur Artistik bzw. der Akrobatik gehören Attraktionen wie das Trapez, das Vertikalseil, das Hochseil oder die Kontorsion. Die Kontorsionisten werden auch umgangssprachlich Schlangenmenschen genannt. Es gibt hier verschiedene Darbietungsformen wie mit dem spanischen Seil oder der akrobatische Tanz mit zwei Artisten - dem Adage-Akt. Immer beliebter sind in den letzten Jahren die Varietés geworden. Hier werden akrobatische, artistische und musikalische Darbietungen aufgeführt. Eine der Hochburgen des Varieté ist Paris. Varietés wie das Lido oder Moulin Rouge haben einen internationalen Ruf. In Osteuropa ist Budapest eine der Varieté-Hochburgen. Von hier kamen und kommen viele Künstler nach Berlin oder Wien.

Die deutsche Hauptstadt des Varietés ist Berlin. Vor allem in den 1930er Jahren waren Varietés in den deutschen Metropolen sehr beliebt. In den letzten Jahren hat das Varieté in Deutschland wieder eine Renaissance erfahren. Zauberer, Akrobaten oder Sänger unterhalten das Publikum am Abend. Zu den bekannten Varietés in Deutschland gehören zum Beispiel: das GOP Varieté in Essen, München oder Münster; Der Wintergarten am Berliner Bahnhof Friedrichsstraße; das Astoria in Bremen; der Tigerpalast in Frankfurt a.M.; das traditionsreiche Hanse-Theater in Hamburg; das Krystallpalast Varieté in Leipzig oder das Varieté im Friedrichbau in Stuttgart. Durch den Erfolg dee modernen Varietés kam es zu vielen Neugründungen in Deutschland und Österreich. Die Akrobatik war immer schon eine Form des Sports. In den letzten Jahren hat die Luft- und Bodenakrobatik wieder einen starken Zulauf. Darbietungen mit dem russischen Barren und dem Schleuderbrett werden vor allem im Zirkus aufgeführt. Die Akrobatik hat sich in Unterhaltungsbereichen wie dem Cheerleading oder dem Rock’n-Roll-Tanz ständig weiterentwickelt. Einen hohen Stellwert hat die Akrobatik seit über 2000 Jahren in China, wo heute mit die besten Artisten herkommen. Vorstellungen vom Chinesischen Staatszirkus gehören zu den Veranstaltungs-Highlights.

Jonglieren

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Kraftakrobatik

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Luftakrobatik

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

Messerwerfen

(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});