Forschung und Wissenschaft - Seite 6

Umweltwissenschaften

Der Oberbegriff Umweltwissenschaften umfasst ein breites Spektrum an Wissenschaftsdisziplinen. Einerseits fließen naturwissenschaftliche Disziplinen mit ein, anderseits helfen kulturelle Wissenschaften die Nachhaltigkeit zu reflektieren.

Verfahrenstechnik

Zu den stark interdisziplinären Ingenieurswissenschaften gehört die Verfahrenstechnik. Hier werden Stoffe durch physikalische, chemische oder biologischen Prozesse in neu-definierte Produkte umgewandelt.

Verkehrsrecht

Das Verkehrsrecht umfasst komplexe Bereiche des öffentlichen Rechts und des privaten Rechts oder auch des Völkerrechts. Rechtsdisziplinen sind zum Beispiel das Straßenverkehrsrecht, das Schienen- und Luftfahrtrecht oder das Seerecht.

Verkehrswirtschaft

Unter dem Sammelbegriff der Verkehrswirtschaft untergliedern sich viele Wissenschaftsbereiche. Verkehrswissenschaftler oder Verkehrstechniker befassen sich mit sehr komplexen Aspekten des Verkehrswesens.

Vermessungswesen

Die Geodäsie wird auch und Ingenieurswissenschaften zugeordnet und beschäftigt sich unter anderem mit der Vermessung und Abbildung der Erdoberfläche. Vor allem im Bauwesen werden Vermessungsingenieure benötigt.

Veterinaermedizin

Die Tiermedizin, oder Veterinärmedizin genannt, widmet sich den Tiererkrankungen, dem Tierschutz und der Tierforschung. Auch der Verbraucherschutz hat in der Veterinärmedizin eine wichtige Funktion.

Volkswirtschaftslehre

Die Volkswirtschaftslehre ist eine sehr komplexe Wissenschaft, die unterschiedliche Elemente und Einheiten analysieren muss. In Zeiten der globalen Wirtschaft müssen wissenschaftliche Handlungsanweisungen für die Politik immer zeitnaher erfolgen.

Wasserwirtschaft

Die Wasserwirtschaft in Deutschland hat im europäischen Vergleich einen hohen Standard. Die Wasserwirtschaft umfasst unter anderem die Wassergewinnung und –nutzung sowie den Wassergebrauch und die Entsorgung.

Wirtschaftliche Produktionsfaktoren

Arbeit, Kapital und Boden. Das sind Produktionsfaktoren aus Sicht der Volkswirtschaftslehre. Die angewandte Betriebswirtschaft definiert auch Betriebsmittel, Werkstoffe und Rohstoffe zu den Produktionsfaktoren. Auch Bildung, Wissen und Informationen können heutzutage als Produktionsfaktoren interpretiert werden.

Wirtschaftsinformatik

Das interdisziplinäre Wissensfach der Wirtschaftsinformatik ist eine anwendungsorientierte Disziplin, an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Informatik. Hier spielt die Informations- und Kommunikationstechnik die Schlüsselrolle in Unternehmen oder Institutionen.

Wirtschaftsingenieurwesen

Das Studium zum Wirtschaftsingenieur ist ein interdisziplinäres Bildungsfach, das naturwissenschaftliche und wirtschaftssoziologische Faktoren beinhaltet. Die Optimierung von Betriebsanlagen in Unternehmen steht häufig praktisch im Vordergrund.

Wirtschaftspädagogik

Die Wirtschaftspädagogik ist einerseits Richtung BWL und VWL ausgerichtet, andererseits mit pädagogischen und psychologischen Wissensinhalten beschäftigt. Wirtschaftspädagogen sind heute stärker im Berufsleben nachgefragt.

Wirtschaftswissenschaften

Die Wissenschaften kann man generell unterscheiden nach der Volkswirtschaftslehre und der Betriebswirtschaftslehre. Die Wissenschaften setzen sich mit den komplexen Marktmechanismen auseinander.

Wissenschaften

Forschungen und Wissenschaft liegen eng beieinander. Innerhalb der Europäischen Union nimmt der Wissensaustausch interkulturell zu.

Wissensgebiete

Organisierte Wissenschaften gab es schon in der griechischen Antike. Im letzten Jahrhundert sind zahlreiche neue Wissenschaftsgebiete entstanden.

Zahnmedizin

Die Zahnmedizin oder Zahlheilkunde befasst sich traditionell mit bestimmten speziellen Themenfeldern der Medizin. Die Prothetik ist ein wichtiger Wissenschaftsbereich innerhalb der Zahnmedizin.

Zivilrecht

Das Zivilrecht regelt Rechtsverhältnisse zwischen Rechtssubjekten (natürlichen oder juristischen Personen) und wird auch häufig im Sprachgebrauch als Privatrecht oder bürgerliches Recht genannt. In das Zivilrecht reichen Felder wie das Familien- oder Erbrecht oder nationale und internationale Handels- und Gesellschaftsrechte.