Rohkost

In den letzten Jahren haben sich vermehrt neue Ernährungskonzepte etabliert, die gesundheitsfördernd auf den Organismus wirken. Rohkosternährung gehörte vor der Entdeckung des Feuers zur normalen Kost der Urmenschen. In der Zeitschiene der Evolution des Menschen, hat diese Ernährungsform einen zentralen Stellenwert. Auf diese Grundart der Ernährungsgewohnheiten bauen die Theorien der Rohkostkonsumenten auf. Die reine Rohkosternährung ist heute in keiner Kultur mehr bekannt; hat also ihre aktuellen Wurzeln in einer speziellen Ernährungsphilosophie der Moderne. Es gibt zahlreiche weitergehende Ansätze, warum diese Ernährungsform besonders gesund sei. Ein Hauptargument ist, dass beim Kochen einiger Lebensmittel viele wichtige Bestandteile, wie Vitamine, verloren gehen und die Rohkost im Umkehrschluss sehr viel natürlicher und gesünder ist. Rohkost besteht nicht nur aus pflanzlichen Nahrungsmitteln, sondern auch aus tierischen Produkten. Auch ungekochter Fisch, der zum Beispiel geräuchert wird, gehört zur Rohkost. Welche Lebensmittel verzehrt werden ist individuell verschieden, wichtig ist nur, dass die Lebensmittel im rohen Zustand gegessen werden. Je nach den unterschiedlichen Theorien und der persönlichen Geisteshaltung, kann die Rohkosternährung sehr unterschiedlich variieren.

Viele der Anhänger der Rohkost verzichten ganz oder teilweise auf den Verzehr von Fleisch, Wurst oder auch Fisch. Die vegetarische Art der Rohkosternährung besteht dann vor allem aus Obst, Gewürzen, Pilzen oder Gemüse. Gesundheitliche Vorteile der Ernährungsform sind nach Überzeugungen der Anhänger vor allem das gestärkte Immunsystem, eine schönere Haut und vor allem das normale Körpergewicht. Anhänger von Rohkost können in der Regel ihr normales Gewicht besser halten und leiden seltener an Übergewicht. Zu den unterschiedlichen Rohkostformen gehören unter anderem Formen wie: Sonnenkost, Urkost oder spezielle Fitnesskostformen. Es gibt zahlreiche prominente Anhänger, die auf diese Art der Ernährung schwören. Rohkost kann auch bei Diäten einen positiven Effekt bringen, allerdings nehmen Menschen, die wieder ihre normalen Essgewohnheiten nachkommen, oft wieder zu. Nach einer deutschen Studie nahmen Männer und Frauen sehr schnell an Gewicht ab, allerdings traten bei den Geschlechtern unterschiedliche Gesundheitsdefizite auf, so das man diese Form der Ernährung am besten mit Gesundheitsexperten abspricht. Wer sich über das Thema informieren möchte findet gerade im Internet zahlreiche Fachseiten, die sich dem Thema Rohkost widmen. Vor allem auch die Medien haben sich dem Thema angenommen, so findet man zum Beispiel auf den Homepages einiger TV-Anbieter und den großen Zeitschriften, Artikel zu den Vor- und Nachteilen der unterschiedlichen Rohkostformen.