Teams

Radsport, vor allem der Straßenradrennsport, ist eine traditionelle Teamsportart. Man kann sich heute nur noch schlecht vorstellen, dass Teams ohne Sponsorenwerbung auf den Trikots fahren. Der Radsport hat schon immer von den Veranstaltungs- und Teamsponsoren gelebt. Aus dem ehemaligen Telekom-Team wurde das Team High Road, dass erstmals bei der Tour de France 2008 als Team Columbia an den Start ging. Der Sportartikelhersteller Columbia Sportswear engagiert sich bis Ende 2010 bei den Herren- und Damenradrennsport-Teams. Das heutige Team High-Road-Columbia besteht aus Weltklassefahrern wie: Mark Cavendish, Bert Grabsch, George Hincapie, Kim Kirchen, Michael Rogers oder Marcel Sieberg aus Deutschland. Aus deutscher Sicht ist vor allem das Team Milram interessant, das an der UCI Pro Tour teilnimmt. Hier sind deutsche Profirennfahrer im Team wie: Robert Förster, Linus Gerdemann, Markus und Thomas Fothen oder Fabian Wegmann. Zu den erfolgreichen Teams bei den großen Rundfahrten und Eintagesrennen gehört auch das dänische Team Saxo-Bank, früher CSC-Saxo Bank. Das Team wird geführt vom ehemaligen Tour-de-France-Sieger Bjane Riis. Im Team fahren unter anderem die Schweizer Schleck-Brüder, Fabian Cancellara aus der Schweiz, oder der Australier Stuart O’Grady. Vor allem Jens Voigt steht aus deutscher Sicht im Fokus. UCI-ProTour-Mannschaften, die schon länger im Radsport engagiert sind, sind unter anderem Rabobank, mit dem Topstar und Giro-2009-Gewinner Denis Menchov, oder Quick-Step, das Team mit Fahrern wie dem Belgier Stijn Devolder. Quick-Step ist ein belgisches Team, das unter anderem mit dem Sprinter Tom Boonen große Erfolge feierte. Das Rabobank-Team ist das erfolgreichste Team in den Niederlanden. Das Rabibank-Team hat immer wieder namhafte niederländische Fahrer in seinen Reihen. Das Team legt auch viel Wert auf die Talentförderung. Gerade bei der Tour de France sind die französischen Mannschaften im Blickpunkt der Öffentlichkeit.

Zu den französischen Mannschaften gehört unter anderem Française des Jeux, das vor allem auf Siege bei Tour-Flachetappen aus ist. Wie der Name schon sagt, wird das Team vom staatlichen Glücksspielbetreiber gesponsert. Zu den französischen Teams bei der Tour 2009 gehört auch Bouygues Telecom. Aus der Schweiz ist das Cervélo TestTeam vertreten. Das Profi-Radsport-Team hat den Namen des Hauptsponsors Cervélo, einem kanadischen Fahrradhersteller. Zu den starken Teams gehört das kasachische Radsportteam Astana. Zum Team Astana gehören Radsportweltstars wie: Lance Armstrong, Alberto Contador, Levi Leipheimer oder José Luis Rubiera. Aus deutscher Sicht ist Andreas Klöden der bekannteste deutsche Fahrer beim Team Astana. Das Team um Andreas Klöden hat gute sportliche Perspektiven, auch für die großen Rundfahrten. Das italienische Pro Cycling Team Liquigas (kurz Liquidas) hat sich in den letzten Jahren als ProTour-Team etabliert. Stars im Team ist unter anderem der Italiener Daniele Penatti oder Ivan Basso. Das belgische Team Silence Lotto besteht vor allem aus belgischen Fahrern und hat mit dem Amerikaner Cadel Evans einen Rundfahrspezialisten in ihren Reihen. Das Silence-Lotto-Team hat als Hauptsponsoren ein Pharmazieunternehmen aus Belgien und die belgische Lotterie. Im Team sind unter anderem der Deutsche Sebastian Lang oder der Niederländer Thomas Dekker. Diese und andere Teams werden die großen Radsportveranstaltungen prägen. Zur Tour 2009 sind neben den genannten Teams zum Beispiel die Teams: ag2r-La Mondiale, Cofidis, Euskaltel, Lampre, Garmin-Chipotle, Katjuscha, Agritubel oder Skil-Shimano gemeldet.