Fanartikel

Fanartikel gibt es in jedem professionellen Sportbereich. Fanartikel sind vor allem im internationalen und nationalen Fußball sehr begehrt. Alle Spitzenvereine, wie Barcelona oder Madrid, machen ihre Verträge mit den Stars auch an den Vermarktungspotentialen bei Fanartikel fest. Jeder Verein hat sein ganz spezifisches Fanartikelsortiment. Zumeist werden die Spielertrikots verkauft. Vereinstrikots mit den Rückennummern der Stars werden zu jeder Saison neu aufgelegt. Heim- und Auswärtstrikots gehören zum Sortiment. Auch T-Shirts, Trainingsanzüge und andere Fantextilien werden verkauft. Seit jeher beliebt ist die Bettwäsche mit Vereinssymbolen und Vereinskissen. Zu den Fanartikel gehören auch die Print-Produkte, wie Jahreskalender oder Vereins- und Spielerposter. Vereinsschals, Cappys und Fahnen gehören zu jedem Fansortiment, ebenso wie die Vereinssymbole zum Annähen. Jeder Verein hat sein eigenes Maskottchen. Meistens haben die Vereine darüber hinaus eine Menge Fanartikel, die für den täglichen Gebrauch sind, wie Kaffeetassen oder Wecker. Auch die zahlreiche Funartikel werden immer beliebter. Taschen, Rucksäcke und Bälle mit den Vereinslogos sind in fast jedem Fansortiment.

Beliebt sind auch die Trikots ausländischer Mannschaften. Vereine wie Manchester United haben ein weltweites Vertriebsnetz für ihre Fanprodukte. Oft bleiben die Trikots der Stars auch nach ihrem Ausscheiden aus dem Verein begehrt. Besonders auch die amerikanischen Sportligen, wie Football, Basketball oder Baseball haben reichhaltige Fansortimente. Auch die Ligabetreiber vermarkten ihre Logos. Es gibt viele Sportserien, wie die Formel 1, die exklusive Produkte vertreiben. Vor allem die Teams und ihre Fahrer werden über die Fanartikel vermarktet. Zu den Fanprodukten gehören unter anderem: Uhren, Handys, Rennmodelle, Sweatshirts und T-Shirts, Rucksäcke oder zahlreiche Kleinartikel. Auch Sportarten, wie Eishockey oder Handball, vermarkten sich immer stärker über Fanartikel. In der letzten Zeit hat sich ein Fanmarkt für Figuren von Stars gebildet. Viele Stars werden als Kunststofffiguren beim Sport gezeigt.