Wirtschaftsförderung

Der Wirtschaftsförderung kommt in den letzten Jahren eine besondere Bedeutung zu. Wirtschaftsförderungen gibt es auf Landesebene vor allem für internationale Investoren. Viele Kommunen und Regionen versuchen über die Wirtschaftsförderungsorgane, neue Unternehmen anzusiedeln und so auch den Arbeitsmarkt zu beleben. Viele der Wirtschaftsförderungsorgane bieten den interessierten Unternehmen zahlreiche interessante Rahmenbedingungen an. Unter anderem können die Unternehmen günstige Grundstücke erweben, die Infrastruktur mitbestimmen oder steuerliche Vorteile geltend machen.

Gerade die großen international agierenden Unternehmen kennen heute die Möglichkeiten der Wirtschaftsförderung. Teilweise erheben die unternehmerischen Big-Player in den Branchen schriftliche Forderungen, um die einzelnen Kommunen gegeneinander auszutesten. Erfüllen die Kommunen oder Regionen nicht die gewünschten Auflagen der Unternehmen, werden andere Standorte ausgewählt. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaften sind oft in einer schwierigen Lage, da die Unternehmen in einer starken Position sind und fast alle deutschsprachigen Regionen dringend auf Gewerbesteuern und auch neuen Arbeitsplätzen angewiesen sind.

Die Wirtschaftsförderung muss sich nicht nur auf die Ansiedelung von neuen Unternehmen ausrichten, sondern muss auch die ansässigen Unternehmen unterstützen. Vor allem auch die Ansiedelung von Unternehmen aus der gleichen Branche, ist in der Wirtschaftsförderung angesagt. Technologieparks und andere Themenparks finden sich in vielen Regionen. Vor allem auch humane Netzwerke sollen helfen, die Unternehmen besser im Markt zu positionieren. Es gibt viele unterschiedliche Modelle von Netzwerken, die mit unterschiedlichen staatlichen Subventionen versehen sind. Das weltweit bekannteste Modell wurde in den USA geschaffen. Nicht zuletzt durch die politische Willensbildung und die nachfolgenden Subventionen wurde Silicon Valley geschaffen. Seit den 70er Jahren die Region der innovativen Computerindustrie. Nach diesem Modell sind in den 90er Jahren immer mehr europäische Förderungskonzeptionen entstanden.

Vor allem auch für die Start-up-Unternehmen ist die Wirtschaftsförderung wichtig. Teilweise bekommen die Unternehmen steuerliche Vergünstigungen oder erhalten spezielle Kredite für die Wirtschaftsregion.

Über das Internet kann man sich hervorragend über die einzelnen Wirtschaftsregionen und ihre Fördereinrichtungen informieren. Alle Wirtschaftsförderungsgesellschaften haben umfangreiche Informationen über die Regionen und die Fördermodelle. Vor allem für junge Unternehmen machen die Netzwerke unternehmerischen Sinn.