Kartenzahlung

Weltweit ist es üblich mit Debitkarten zu bezahlen oder über das inländische Eletronic-Cash-System Geld am Automaten abzuheben. Es gibt unterschiedliche Systeme, die man zum Beispiel am Logo auf der Bankkarte erkennen kann. Zu diesen Systemen gehören zum Beispiel, das MasterCard-International-Debitkartensysystem “Maestro”. Je nach Land gibt es unterschiedliche Systeme die verbreitetet sind. In Deutschland kennt man zum Beispiel Electronic cash, das vom Zentralen Kreditausschuss (ZKA) standardisiert wurde. Zum Zentralen Kreditausschuss (ZKA) gehören die deutschen Spitzenverbände der Kreditinstitute. Es gibt zahlreiche Abkommen und Vereinbarungen der Mitglieder, die den Zahlungsverkehr in Deutschland und Europa betreffen zum Beispiel, das Abkommen zur GeldKarte oder zum Homebanking. Beim Eletronic cash kann man sich über PIN identifizieren. Es gibt an den Automaten bestimmte Logos, die Akzeptanzzeichen darstellen und den Zahlungsverkehr freigeben. Neben den alten und neuen EC-Logos gibt es zum Beispiel das Girocard-Logo. Heute sind die Abläufe bei der Eingabe am Automaten weitgehend für den Konsumenten standardisiert, so dass man in der Regel relativ einfach an Bargeldauszahlungen kommt. Die Debitkarten sind nach einer Norm standardisiert - dem internationalen Format ISO 7810. Dieses Format wird auch für Kreditkarten, Bankkarten oder europäischen Führerscheinen verwendet. Viele der Debitkarten sind kombinierte EC-/Maestro-Karten, da viele Unternehmen in Deutschland nur Electronic-Cash-Systeme haben. Auf Grund der unterschiedlichen Akzeptanz der Systemkarten kann es im Ausland passieren, dass bestimmte Karten nicht als Zahlungsmittel elektronisch angenommen werden. Diese Fälle sind aber vor allem in der EU eher die Ausnahme. Alle Karten haben heute ein Notrufnummernsysteme zur Sperrung von Karten.

In Europa gibt es vier große Kreditkartenfirmen, die den Markt beherrschen. Zu diesen gehören VISA und MasterCard. Kreditkarten können von der Bank ausgegeben werden oder direkt vertrieben werden. Bargeldlose Zahlungen über Kreditkarten sind heute weltweit üblich. Kreditkarten werden heute auch als Prepaid-Karten im Handel vertrieben. In der Regel wird nach einem Monat eine Rechnung über die Zahlungen geschickt. Je nach Abrechnungsmodell kann man die unterschiedlichen Kreditkartenservices unterscheiden. Bei einer Chargekarte zum Beispiel bezahlt der Inhaber nach Rechnungsstellung, in einer vereinbarten Zahlungsfrist. Es gibt aber auch andere Kreditkartenmodelle, die je nach Land unterschiedliche Zielgruppen anspricht. Bei den üblichen Debitkarten tritt eine sofortige Belastung des Kontos auf. Die Kosten und Gebühren können je nach Kreditinstitut und Modell unterschiedlich sein. In der Regel trägt die Transaktionskosten und Gebühren der Händler, bei dem die Produkte und Dienstleistungen anfallen. Je nach Region und Kontinent gibt es verschiedene Produkte der großen Kreditkartenfirmen. Es gibt weltweit aber auch kleinere Anbieter, die sich auf bestimmte Milieus oder Regionen spezialisiert haben.