Singapur

Singapur besteht aus 57 kleinen Inseln und der eigentlichen Hauptinsel Singapur. Seit 1965 ist es eine unabhängige Republik, nachdem es unter britischer Herrschaft im 19. Jahrhundert stand und ein Stützpunkt und auch Regierungssitz für die Niederlassungen in Südostasien gewesen ist. Als eines der reichsten Länder der Welt bekommt der Besucher gerade in der Hauptstadt Singapur eine beeindruckende Skyline und sehr viel Modernes zu sehen. Bleibt nur ein Nachteil, da Singapur ein Rechtsstaat ist, in dem darauf geachtet wird, dass bestehende Regeln und Vorschriften auch eingehalten werden. Gerade wegen dem Problem der Müllentsorgung mache manche in Europa kaum bekannte Verbote wie Wegwerfen von Zigarettenkippen oder Spucken auf die Straße Singapur zu einer auffallend sauberen Stadt. Wegen der strengen Gesetze ist Singapur eine der sichersten Städte Asiens. Reisende sollten sich dringend an die örtlichen Gesetze halten, um nicht selbst mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen.

Die Stadt Singapur nimmt den Großteil des Inselstaats ein und befindet sich selber auf einer Insel, die im Norden durch eine Brücke mit der Stadt Johor Bahru und im Westen durch den Ayer Rajah Expressway mit dem malaysischen Festland verbunden ist. Hier gibt es zahlreiche Touristenattraktionen wie Singapore Art Museum, Singapore Science Center und Sentosa, eine Freizeitinsel mit einem sehenswerten begehbaren Aquarium mit vielen Großfischen zu bestaunen. Das tropische Klima steht unter Monsuneinfluss. Der jährliche Niederschlag ist dadurch beachtlich und die Temperatur beträgt zwischen 24 und 32 °C.

Weitere wichtige allgemeine Informationen über das Land sind im Wesentlichen:

Die Amtssprache ist zwar Englisch, die Landessprache jedoch Malaiisch. Mit den Sprachen Englisch, Chinesisch und Tamil kommt man auf der Insel ganz gut zurecht. Die Flugzeit beträgt bei einem Zeitunterschied von sieben Stunden knapp zwölf Flugstunden. Gezahlt wird in Singapur-Dollar. Natürlich wird in Singapur als ehemalige britische Kolonie links gefahren. Ganz wichtig der Hinweis, dass es hier regelmäßig zu Überschwemmungen und schweren Stürmen kommen kann!