Drahtlose Netzwerke

Der Trend zu schnellen und kabellosen Internetverbindungen ist ungebremst. Weit verbreitet ist heute WLAN - Wireless Local Area Network. WLAN ermöglicht es Zuhause kabellos mit dem PC im Internet zu surfen. Mit WLAN kann man auch mehr PCs und periphere Geräte kabellos vernetzen. Möchte man mit dem Laptop mobil surfen, so ist eine Netzwerkarte erforderlich. Kabellos mit dem Laptop im Internet surfen kann man auch an sogenannten Hot-Spots im öffentlichen Raum, zum Beispiel an Bahnhöfen, Flughäfen, Hotels oder Restaurants. Die WLAN-Technik wird ständig verbessert, hat aber den Nachteil, dass man lokal an die Hot-Spots gebunden ist. An der Optimierung der Reichweiten arbeitet man seit Jahren. Die Reichweiten von WLAN sind abhängig von der Sende- und Empfangstechnik und der Topografie- ähnlich wie bei Funkwellen bei Radiosendern. Die Werte für die Reichweiten in geschlossenen Räumen und im Freien gehen sehr weit auseinander von rund 300 Metern bis zu einigen Kilometern im Freien. In Gebäuden kann man von bis zu 40 Metern ausgehen, sofern die Baumaterialien es zulassen. In manchen Gebäuden kann WLAN als Übertragungstechnik ganz versagen. Eine Option für Laptops, um überall einen schnellen Internetzugang zu haben, stellen Netzwerkkarten dar, die automatisch die mögliche Verbindung suchen, zum Beispiel über verfügbare Technologien wie UMTS. WLAN ist bei vielen Nutzern beliebt, da die Datenübertragung ausreichend ist und die Kosten günstig sind. Informieren sollte man sich über den aktuellen Stand der WLAN-Technik im Bezug auf die Sicherheit. WLAN-Daten müssen verschlüsselt sein, damit sie sicherer werden. Übliche WLAN-Standards werden über den Sicherheitsstandard Wi-Fi Protected Access 2 (WPA2) gesichert.

Möchte man Zuhause einen kabellosen Internetempfang über WLAN, so benötigt man einen Router, ein Modem und die Schnittstelle für die Geräte, den sogenannten Access-Point oder Wireless-Access-Point. Für PC-Anfänger bieten die Telekommunikationsunternehmen bei Vertragsabschluss teils ein komplettes Paket (All-in-One-Produkte) an, das die Installation erleichtert. Voraussetzung für die kabellose Router-Modem-Übertragung ist ein Kabel-TV-Anschluss oder DSL. Hier bekommt man die Router mit Modem bei dem jeweiligen DSL-Anbieter. Heute gibt es sehr leistungsstarke WLAN-Router ohne integriertes Modem im Fachhandel. Die Geräte haben je nach Preisklasse sehr unterschiedliche Datenübertragungsleistungen, die natürlich auch störsicher sein müssen. Bei Laptops entscheidet der technologische Stand über die notwenige WLAN-Ausrüstung.

Die Technik zur kabellosen Datenübertragung bietet die Centrino-Technologie von Intel bei modernen Notebooks. Hier muss man nur die Software zum Start der mobilen Datenübertragung aktivieren. Eventuell muss man ältere Laptops mit einer WLAN-Karte nachrüsten und die Treiber-Software installieren. Wer viel unterwegs ist und Hot-Spots nutzen will, kann sich ein WLAN-Sniffer-Programm auf den Laptop laden, das u.a. Hot-Spots sucht. Hier sollte man sich aber mit den rechtlichen Dingen in Bezug auf das ungewollte Abhören von Funkverbindungen vertraut machen. Manche Hot-Spots sind mit Gebühren verbunden und lassen keinen Empfang ohne Entgeltlösung zu.

Bluetooth

Bluetooth ist eine standarisierte Funktechnik, die es erlaubt kleinste Geräte wie Smartphones auf kurzer Distanz zu steuern und zu kontrollieren. Ins Leben gerufen hat diesen Standard der schwedische Telekommunikationskonzern Ericsson.

UMTS

Der Mobilfunkstandard UMTS hat sich in Ländern wie Deutschland seit Jahren durchgesetzt. Der neue Standard HSDPA/LTE bietet wesentlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten und macht das mobile Surfen noch komfortabler.

Wardriving

Wardriving bezeichnet das Suchen nach verfügbaren WLAN-Verbindungen mit einem Fahrzeug. Die rechtliche Situation in Deutschland muss beachtet werden.

WiMAX

WiMAX ist eine innovative Funktechnologie, die hohe Datenübertragungsraten zulässt. In Deutschland wird das WiMAX-Netz kontinuierlich ausgebaut.

Wireless Lan

WLAN gehört zu den populären lokalen Funknetzen, die es ermöglichen kabellos im Internet zu surfen. Man kann die Funktechnik für Zuhause oder im Freien verwenden.