Routenplaner

Streckenplaner, die Start-, Weg- und Zielpunkte berechnen, sind heute in zahlreicher Form im Internet vertreten. Oft kann man zwischen mehreren Anbietern wählen. Die Datenverwertung über die Computerprogramme sind in Europa sehr genau. Die Daten werden über sogenannte geografische Informationssysteme bearbeitet und können sich im Laufe der Jahre optimiert verändern. Routenplaner und mobile Navigationsgeräte erleichtern nicht nur die Reise, sondern schonen auch die Umwelt. Besonders in den Städten machen die Navigationssysteme Sinn, da man sich nur noch bedingt im Schilderwald der Städte zurechtfindet. Viele Städte verfügen nicht über ein logisches städtisches Wegbeschilderungsssystem.

Bei der Routenplanung im Internet sollte man sich mehrere Optionen freihalten. Oft macht es Sinn die beschriebenen Wegbeschreibungen zu vergleichen und das verständlichere Routenplanungssystem auszudrucken. Auch sollte man sich mit den speziellen Symbolen der Routenplaner auseinandersetzen. Während der Fahrt bleibt oft keine Zeit in Ruhe die Routenplanung zu studieren. Routenplanungen können heute auf einige Meter genau vorgenommen werden. Die meisten mobilen Systeme errechnen im Sekundentakt die neue Route. Vor allem die Steuerung durch Sprache ist im Auto vernünftig, da man sich auf den Verkehr konzentrieren kann. Leiht man sich einen Mietwagen, so sollte man bei der Buchung darauf achten, ob das Fahrzeug über ein Navigationssystem verfügt. Viele Wagen in der gehobenen Preisklasse verfügen über integrierte Navigationssysteme.

Die Routenplanung über das Handy ist seit dem Jahr 2004 vermehrt im Kommen. Die Zukunft wird noch einige Verbesserungen im Service bringen. Man sollte sich bei seinem Mobilfunkbetreiber über die Möglichkeiten informieren. Auch in den Shops oder über das Internet bekommt man Informationen zu den Geräten und den möglichen Navigationsoptionen.