Fährenfahrpläne

Grundsätzlich unterscheidet man Fähren nach der Transportaufgabe, so gibt es zum Beispiel Personenfähren und Autofähren. Die Fähren über die großen deutschen Flüsse Rhein, Mosel oder Donau werden vor allem auch von Pendlern benutzt. In der Regel gibt es bei den Betreibern saisonale Fährenfahrpläne. Im Winter oder bei Hochwasser können die Fähren auch ihren Betrieb einstellen. Die Radiosender kommunizieren hier die aktuellen Verkehrsinformationen. Ein reger Fährbetrieb führt über die Ostsee und die Nordsee. In Europa ist der Ärmelkanal die am stärksten frequentierte Seestraße. Informationen zu den Fähren, Fahrzeiten, Transportvorgaben, Angeboten und Preisen bekommt man über die Homepages der Reedereien. Hier findet man gestaffelte Informationen nach Ländern und Fährverbindungen. Wer sich über die Fähren und Angebote informieren möchte, der findet zum Beispiel Vergleichstests im Internet. Es gibt auch spezielle Informationsanbieter im Internet, wo man individuell nach Strecken recherchieren kann. Hier findet man Übersichten über die Strecken, was das Suchen erleichtert. Die meisten Fährreedereien haben sich auf bestimmte Länder und Seestrecken spezialisiert und bieten zahlreiche Informationen zum Transport von Personen und Fahrzeugen an. Man kann auch Echtzeitbuchungen auf den Internetseiten durchführen. Neben der Ostsee und Nordsee ist der Mittelmeerraum stark durch die Fährbetriebe frequentiert. Vor allem Verbindungen vom französischen, italienischen und griechischen Festland auf die Inseln werden ganzjährig nachgefragt. Für Menschen, die beruflich viel mit Fähren pendeln, bieten sich komplette Monats- oder Jahrestarife an. Inzwischen gibt es in Europa auch immer mehr Schnellfähren, die auch hohe Komfortstandards bieten.

In Europa hat man die Auswahl an über 50 größeren Reedereien, die Fährbetriebe anbieten. Die großen Reedereien haben eine Vielzahl von Fähren in der Flotte und verkehren rund um die Uhr. Wer nicht über das Internet recherchieren und buchen will, der kann natürlich die Fähren über die Reisebüros buchen. Wer mögliche Transportschäden versichern möchte, kann auch in den Reisebüros eine Fährversicherung abschließen. Angebote gibt es auch für Autoreisezüge. Gerade in der Sommerzeit sollte man Fähren immer rechtzeitig buchen. Wenn es geht, sollte man auch die Hauptverkehrszeiten meiden. Wer die Fähre nicht verpassen möchte, sollte sich rechtzeitig am Hafen einfinden. Auch sollte man sich auf der Fähre merken, wo dass Auto steht. Auf den großen Fähren kann man sich schnell verlaufen, wenn man das Schiff nicht kennt. Die Ausmaße des Fahrzeugs muss man bei der Buchung angeben. Man sollte also die Fahrzeugdokumente zur Buchung immer bereithalten. Die Fährbetreiber müssen nach europäischem Recht auch Passagierlisten führen, hier muss man zum Beispiel das Geburtsdatum angeben. Alle Dokumente sollte man immer im Abfahrtshafen bereit halten.