Camping

Die Freiheit mit dem eigenen Wohnmobil alle Orte anzufahren, die man mag und dabei immer sein eigenes Zuhause zu haben, fasziniert immer mehr Menschen. Immer neue Modelle sind auf den Markt gekommen, die nach US-amerikanischer Tradition auch immer größer und komfortabler werden. Auch die Funktionalität und die Fahr- und Unterhaltenstechnik ist immer ausgereifter und trendiger geworden. Viele Städte und Regionen im deutschsprachigen Raum richten sich auf diese touristische Zielgruppe mehr aus. Camping ist in Deutschland stark von den Regionen geprägt. Vor allem in Ländern wie Baden-Württemberg, Bayern und auch an den Küstenregionen der Ostsee finden sich viele Campingplätze. Deutschland ist vor allem bei den Niederländern als Campingland überaus beliebt. Rund jeder zweite ausländische Campinggast in Deutschland kommt aus Holland. Insgesamt ist der Campingstandort Deutschland wieder im Kommen. Auch das Dauercampen findet immer mehr Anhänger. Dauercampen ist vor allem im Ausland beliebt, wo die Kunden über die ganze Sommer- oder Wintersaison Stellplätze mieten. Viele der Dauercamper buchen die Campingplätze für ihre Mobile auch über ein Jahr. Camping ist auch in der Schweiz und Österreich sehr beliebt. Die Schweiz und Österreich gehören bei den deutschen Campern zu den grenznahen Lieblingsländern. Die Verweilauer von Campern ist sehr unterschiedlich und im Ausland auch von der Region abhängig. So gibt es typische Regionen in der Schweiz und Österreich, in denen Camper tendenziell länger bleiben. Immer beliebter wird auch das Campen bei großen Sport- und Kulturveranstaltungen. Vor allem auch die umfangreichen Veranstaltungsinformationen über das Internet haben dazu geführt, dass immer mehr Menschen länger ein Ereignis verfolgen wollen. So wurde Deutschland zum Beispiel bei der letzten Fußballweltmeisterschaft zum Campingland Nummer Eins und viele der Gäste blieben über mehrere Tage und Wochen.

Camping ist natürlich auch beliebt bei jungen Menschen, die mit Rucksack und Zelt unterwegs sind. Auch immer mehr Erwachsene interessieren sich für diese Art der Reisen. Vor allem auch Wander- und Fahrradtouristen schätzen die körperlichen und psychischen Auseinandersetzungen im Urlaub. Das dass Camping wieder im Trend liegt, hängt vor allem auch damit zusammen, dass die Campingplätze im deutschsprachigen Raum immer wieder neu Inventionen in die Anlagen getätigt haben und auch kundenfreundlichere Angebote machen. Auch die neuen Medien haben dazu beigetragen, dass das individuelle Reisen immer mehr Menschen fasziniert. Man kann heute weltweit über das Internet und das Handy viele nützliche Informationen bekommen. Auch die neuen Navigationsgeräte haben geholfen, dass Menschen sich einfacher in der Welt zurechtfinden. Man kann in den entlegensten Orten der Welt die Techniken nutzen. Man bekommt im Internet zahlreiche Informationen zu den Campingprodukten, Campingplätzen und anderen nützlichen Campingthemen.

Campingplätze

Camping und Caravaning haben einen hohen Tourismuswert in Europa. Für viele Menschen ist das Reisen mit dem Wohnmobil oder mit dem eigenen Zelt die schönste Freizeitbeschäftigung.

Campingzubehör

Im Freizeitmarkt Camping und Caravaning gibt es einen innovativen und dynamischen Produktmarkt. Die höchsten Investitionen in die Campingausrüstung tätigen die Reisemobilisten.

Organisationen

Im Bereich des Campings und des Caravanings gibt es nationale und internationale Fachorganisationen. In Deutschland gibt es zum Beispiel die gemeinnützige Organisation: Deutscher Camping Club.