Slowenien

Slowenien birgt über 8000 Tropfsteinhöhlen und Höhlengänge. 20 Schatzkammern mit Meisterwerken aus Kalkstein, die von der Natur durch stetiges Tropfen des Karstwassers erschaffen wurden, sind für Touristen erschlossen und zugänglich. Dazu verspricht jeder Kilometer der slowenischen Küste neue Überraschungen. Hier befindet sich ein Naturschutzgebiet mit dicken Schichten von Mergel und Sandstein. Das einzigartige Kliff von Strunjan, welches sich bis zu 80 m über dem Meer erhebt, ist die größte Erhebung an der adriatischen Küste. Die Städte Piran, Izola und Koper bezaubern durch ihr mittelalterliches Stadtbild und Portorož, erstmals in Jahre 1251 erwähnt, hat zahlreiche Hotels und Kongresssäle, einen gut ausgestattenen Jachthafen, einen Sportflugplatz, Thermalbäder und ein Spielkasino sowie eine bunte Palette sommerlicher Kultur, Vergnügungs- und Sportveranstaltungen. Nicht weit von der Küste entfernt erwarten Sie die Schönheiten des slowenischen Istrien mit seinen malerischen Dörfern. Unter anderen z.b. Hrastovlje mit der Kirsche der hl. Dreifaltigkeit, auf deren spätgotischen Fresken Szenen aus der Bibel und aus dem Leben dargestellt sind.

Im Hinterland des slowenischen Küstelandes liegt der Karst. In den Kellern der Steinhäuser werden Ihnen ausgezeichnete Weine und der vorzügliche, im Bora-Wind getrockneter Schinken kredenzt. Es ist dies ein wahres Feinschmeckerparadies und ein Eldorado für alle Freunde der unterirdischen Karstwelt. Mehr als 31 Million Menschen haben bisher die Grotte von Postojna, die das erste Mal im Jahre 1213 erwähnt wurde, besucht, was sie zur meistbesuchen Höhle Europas macht. Die Grotten Škocjanske jame, die unter dem Schutz der UNESCO stehen, prahlen mit einem 1400 m langen und bis zu 150 m tiefen unterirdischen Canon des Flusses Reka. Die Schönheiten der Grotte Križna jama kann man im Lichte der Karbidlampen von Booten aus besichtigen. In Slowenien herrscht mediterranes Klima an der Adriaküste mit Temperaturen um 25 °C im Sommer und kontinentales Klima im mittleren und nördlichen Teil.

Weitere wichtige allgemeine Informationen über das Land sind im Wesentlichen:

Die Landessprache ist Slowenisch. Aber auch Deutsch, Englisch und Italienisch werden gesprochen. Es gibt keinen Zeitunterschied zu Deutschland. Mit dem Flugzeug dauert es ein bis zwei Stunden. 1991 hat sich Slowenien aus dem ehemaligen Jugoslawien gelöst und ist seitdem eine unabhängige Republik und eine parlamentarische Demokratie. Am 1. Mai 2004 ist Slowenien in die EU aufgenommen worden. Slowenien ist ein sehr gepflegtes Land. Auf den bisher fertig gestellten Autobahnteilstücken sind Mautgebühren zu entrichten.